Zum Hauptinhalt springen

In Oerlikon gibts ein Schnitzel, so gross wie ein Elefantenohr

Sind es wirklich die grössten Wiener Schnitzel Zürichs? Oder einfach nur richtig schön panierte Kalbsplätzli im Schnitzelhuus?

Kalb oder Schwein? Nur eine Sorte darf sich «Wiener Schnitzel» nennen.

Wenn ein Lokal sich Schnitzelhuus nennt, dann nehmen Kenner & Schlemmer sogar den langen Weg nach Oerlikon auf sich. Umso mehr, als es dort gemäss Homepage des Restaurants «das beste Schnitzel» der ganzen Stadt gebe.

Rund zwanzig Schnitzelvarianten werden dort angeboten. Und das traditionelle ‹Wiener Schnitzel› gibt es erst noch in drei Grössen: als Mäuse-, Esel- oder Elefantenohr. Klar, welche Grösse die beiden mutigen Tester sich angetan haben.

Bloss: Wird die Spezialität Wiener Schnitzel dort tatsächlich mit Kalbfleisch gemacht? Und kommt auch ein Tupfer Preiselbeersauce auf den Teller? Sehen Sie selbst!

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch