2019-03-29 18:38

Zürcher Ravioli, die ohne Sauce auskommen

Kenner und Schlemmer testen die vermutlich bekanntesten Teigtaschen der Stadt – im Casa Ferlin am Stampfenbachplatz.

Dünn und mit Kalbfleisch gefüllt: Die Ravioli in der Casa Ferlin sind handgemacht.

Gefüllte Teigwaren sind nicht gleich gefüllte Teigwaren. So kommen die Ravioli manchmal aus der Büchse, ertränkt in Tomatensaft. Oder sie sind handgemacht und werden mit viel Butter serviert.

So etwa in der Casa Ferlin. Das Lokal an der Stampfenbachstrasse ist auch als «Chiantiquelle» bekannt, weil die Ferlins den Gastarbeitern früher den Wein aus der Heimat verkauft haben. Mittlerweile kann das Haus auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken, es sind die vierte und die fünfte Generation der Familie am Ruder. In ihrem Restaurant haben schon Grössen wie Sepp Blatter, Udo Jürgens und Michel Platini gespiesen – und nun auch Kenner und Schlemmer.

Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis für die mittlerweile sehr bekannten Ravioli dort stimmt, ob die Teigtaschen unseren Testern geschmeckt haben, sehen Sie im Video.