ABO+2019-06-07 08:55

Paris wird zur Velo-Hauptstadt

Lange war Frankreichs Hauptstadt eine Zumutung für Velofahrer. Nun sollen Fahrräder künftig Vorrang haben, um so die Lebensqualität zu verbessern.

«Dans Paris, à vélo, on dépasse les autos», sang Joe Dassin vor über 40 Jahren. Heute hat er recht. Radlerinnen und Radler bei der Fahrt über die Seine. Foto: Imago

«Dans Paris, à vélo, on dépasse les autos», sang Joe Dassin vor über 40 Jahren. Heute hat er recht. Radlerinnen und Radler bei der Fahrt über die Seine. Foto: Imago

  • Georg Renökl

  • Paris

Die neun Kreise der Radfahrer-Hölle befinden sich in Paris, konzentrisch um den Triumphbogen angeordnet. Nur Fahrradboten und andere klassische Kampfradler wagen sich unmotorisiert auf die riesige Pflasterfläche im Westen der Metropole. Zwölf Verkehrsadern münden in den sternförmigen Platz, alle paar Sekunden pumpt jede von ihnen einen Schwall Autos und Motorräder in den von keinerlei Bodenmarkierungen unterteilten Verkehrskreisel.