Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Epidemiologen«Es besteht die Gefahr, dass man die Kontrolle über das Virus verliert»

Matthias Egger, Leiter der Corona-Taskforce, will noch nicht von einer zweiten Welle sprechen – aber die steigende Zahl der Infektionen hält er für beunruhigend.

Matthias Egger, Chef der Corona-Taskforce des Bunds, forscht am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern.
Matthias Egger, Chef der Corona-Taskforce des Bunds, forscht am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern.
Foto: Marco Zanoni

Sie haben befürchtet, dass es am Donnerstag 200 oder noch mehr gemeldete Ansteckungen geben könnte. Nun ist die Zahl laut Bundesamt für Gesundheit auf 116 leicht gesunken. Sind Sie erleichtert?

Ich hätte einen solchen Anstieg tatsächlich nicht ausgeschlossen. Es ist aber noch zu früh, um aufzuatmen. Die Abnahme ist nur moderat, die Zahl der neuen Infektionen bleibt hoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.