2019-01-04 17:51

SBB müssen sich wegen «Pannenzug» erklären

Die SBB können ihren neuen Doppelstockzug nur bedingt einsetzen. Die milliardenteure Anschaffung hat Mängel. Nun wird die Politik aktiv.

Der neue Doppelstockzug der SBB, der «FV-Dosto», wird im Bundeshaus zum Thema.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Der neue Doppelstockzug der SBB, der «FV-Dosto», wird im Bundeshaus zum Thema.

(Bild: Keystone)

Es sollte das neue Prestigegefährt der SBB werden: Ab dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember hätte der Doppelstockzug «FV-Dosto» mit bis zu 1300 Sitzplätzen auf der Paradestrecke zwischen St. Gallen und dem Flughafen Genf verkehren sollen. Doch der Betrieb sei nicht «stabil genug», teilten die SBB am 19. Dezember mit. Sie seien mit der Zuverlässigkeit der Züge nicht zufrieden.