2012-07-02 16:52

Italienische Modekette statt Traditionsgeschäft

Die neuen Mieter der Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse 84 stehen fest. Wo einst Fein-Kaller Herrenmode verkaufte, werden neu vor allem Marken-Jeans angeboten.

Im April vor einem Jahr wurde bekannt, dass das traditionsreiche Herrenmodegeschäft Fein-Kaller alle Filialen schliesst. Nun steht fest, wer die Räumlichkeiten an der Bahnhofsstrasse 84 übernehmen wird: Die italienische Modemarke Diesel wird dort Ende 2012 einen neuen Flagship-Store eröffnen.

Diesel betreibt bereits seit Herbst 2004 einen Laden an der Bahnhofstrasse 48. «Wir sind vom Standort Zürich überzeugt. Mit dem Wechsel können wir unsere Verkaufsfläche und somit auch unser Sortiment vergrössern», lässt sich Geraldo Egitto, Country Manager Diesel Schweiz, in einem Communiqué zitieren.

Steigende Mieten, schwindende Kundenzahlen

Der Kleiderverkauf hat an dieser Adresse eine lange Tradition. Bereits 1895 eröffnete Josef Kaller das Herrenmodegeschäft Fein-Kaller an der Bahnhofstrasse. Nachwuchsprobleme und ein verändertes wirtschaftliches Umfeld zwangen den letzten Besitzer Thomas Fein, den Laden nach vier Generationen in Familienhand aufzugeben. Bis Ende Juli schliessen auch sämtliche anderen Fein-Kaller-Filialen in der Schweiz.

Fein-Kaller ist ein weiteres Traditionsgeschäft, das Grossfirmen an Zürichs Nobelmeile das Feld überlassen muss. Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass Bally sein grösstes Ladenlokal in der Schweiz an der Bahnhofstrasse 66 verlassen und in ein kleineres Geschäftslokal umziehen muss, weil selbst für den Luxusmodekonzern die rund 2500 Quadratmeter Verkaufsfläche zu gross sind. Auch das bekannte Silberfachgeschäft Meister Silber, das Schuhgeschäft Pasito sowie das Restaurant Mövenpick und das Café Balthazar mussten ihre Lokale an der Bahnhofstrasse aufgeben.

Grund für die zahlreichen Abgänge von Traditionsgeschäften sind steigende Mieten und schwindende Kundenzahlen. Wie die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse Anfang Juni 2012 mitteilte, sind die durchschnittlichen Mietzinse allein in den vergangenen sieben Jahren um 60 bis 70 Prozent gestiegen. Rund um den Paradeplatz und in der Nähe des Hauptbahnhofes liegen die Quadratmeterpreise bei 4000 bis 8000 Franken pro Jahr.

Tagesanzeiger.ch/Newsnet

Bekannt wie ein bunter Hund: Das Label von Fein-Kaller.
Bekannt wie ein bunter Hund: Das Label von Fein-Kaller.(Bild: PD)