2018-12-06 21:11

Schweizer Börse sackt so stark ab wie seit dem Brexit nicht mehr

Nach der Festnahme der Huawei-Finanzchefin brechen die Kurse europaweit über drei Prozent ein.

Die Verhaftung von Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou in Kanada birgt Sprengpotential: Kunden in einem Laden in Peking. (Archiv) Bild: Ng Han Guan/AP via Keystone

Die Verhaftung von Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou in Kanada birgt Sprengpotential: Kunden in einem Laden in Peking. (Archiv) Bild: Ng Han Guan/AP via Keystone

Am Donnerstag sind die Aktienkurse an den Börsen weltweit regelrecht eingebrochen. Auslöser war die Festnahme der Finanzchefin des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei. Meng Wanzhou, Tochter des Huawei-Firmengründers Ren Zhengfei, muss offenbar mit einer Auslieferung in die USA rechnen. Für Freitag sei eine Anhörung angesetzt, ob die Managerin gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt werden könne, teilte das kanadische Justizministerium mit.