2019-02-11 10:19

Streit um 5G-Antenne in Zürich – Petitionäre sind enttäuscht

Bewohner des Enge-Quartiers wollten eine Handyantenne politisch verhindern. Nun hat der Stadtrat geantwortet.

Hier soll die 5G-Antenne hin: Das Baugespann auf Haus Nummer 28.<p class='credit'>(Bild: Urs Jaudas)</p>

Hier soll die 5G-Antenne hin: Das Baugespann auf Haus Nummer 28.

(Bild: Urs Jaudas)

Ganze 450 Leute protestierten gegen die Antenne, die auf einem Wohngebäude an der Rossbergstrasse im Stadtkreis 2 installiert werden soll. Im vergangenen Oktober übergab die Gruppe aus dem Enge-Quartier dem Stadtrat eine entsprechende Petition. Und gelangte an den Gemeinderat Edi Guggenheim (AL), der seinerseits eine schriftliche Anfrage im Stadtparlament einreichte. Darin bat er den Stadtrat um eine Antwort auf die Frage nach einem Planungsmodell für neue 5G-Antennen in der Stadt.