2019-02-11 20:26

Bombardier liess sogar den Ex-Chef einfliegen

Der neue Doppelstockzug macht Probleme. SBB und Hersteller Bombardier mussten in Bern antraben – und räumten ein: «Es ist eine Zangengeburt».

Stellten sich auch den Fragen der Verkehrskommission: SBB-CEO Andreas Meyer (rechts) und Ex-Bombardier-CEO Laurent Troger. (11.Februar 2019) Bild: Peter Klaunzer/Keystone

Stellten sich auch den Fragen der Verkehrskommission: SBB-CEO Andreas Meyer (rechts) und Ex-Bombardier-CEO Laurent Troger. (11.Februar 2019) Bild: Peter Klaunzer/Keystone

Zwei Stunden lang diskutierte am Montagmorgen die Kommission für Verkehr des Nationalrates die Antworten, welche die SBB und Bombardier, der Hersteller des neuen Fernverkehrs-Doppelstockzuges auf 54 Fragen der Kommission eingereicht hatten. Viel mehr als Absichtserklärungen bekamen sie dabei nicht zu hören, wie die Kommissionspräsidentin Edith Graf-Litscher sagte.