ABO+2019-08-25 07:44

Lebensretter aus Nevada

9000 km Anreise, ein Ring am Finger - Auslandschwinger Dustin Gwerder hat bewegende Tage hinter sich.

Kurzes Gastspiel: Der Amerikaner Dustin Gwerder. (Bild Christian Pfander)

Kurzes Gastspiel: Der Amerikaner Dustin Gwerder. (Bild Christian Pfander)

  • Philipp Rindlisbacher

Mund auf, Kinnladen runter. Dustin Gwerder ist überwältigt. Ob der 56500 Zuschauer in der Arena. Wegen der Begegnungen mit den ganz «Bösen», Stucki, Wicki, Wenger. Es ist eine neue Welt, in die er eintaucht. Für gewöhnlich kämpft er auf Bauernhöfen, neben Spielplätzen, in alten Turnhallen. So läuft das, wenn Schwingfeste in Übersee stattfinden, mit 20, vielleicht 30 Teilnehmern. Und einem Gabentempel «mit manchmal etwas kurligen Preisen», wie es Gwerder schmunzelnd erzählt.