ABO+2019-05-25 21:38

Null Bock auf Woodstock

50 Jahre nach dem legendären ­Festival ist der Mythos der Hippiekultur am Boden. Was das mit der Gegenwart zu tun hat.

Woodstock 1969: 500'000 kamen, um «Peace & Music» zu erleben – und den Auftritt von Joe Cocker. Foto: Redferns/Getty Images

Woodstock 1969: 500'000 kamen, um «Peace & Music» zu erleben – und den Auftritt von Joe Cocker. Foto: Redferns/Getty Images

  • Benedikt Sartorius

Drei Tage voller «Love, Peace & Music»: Das versprachen die Veranstalter, als sie im Frühling das Programm des Woodstock-Jubiläums-Festivals bekannt gaben. Und damit den Mythos des Urfestivals, das im viel besungenen Sommer 1969 stattgefunden hat, mit frischen Bildern befeuern wollten – dank eines wild durchmischten Programms, das alte Helden wie Carlos Santana mit gegenwärtigen Stars wie Jay-Z oder Miley Cyrus verbindet.