Zum Hauptinhalt springen

Epidemiologe zu Zürcher Hotspots«Ich würde mich jetzt sicher nicht in eine Bar setzen»

Die Infektionszahlen im Kanton steigen wieder. Wie soll ich mich jetzt in der Stadt verhalten? Epidemiologe Milo Puhan gibt Antworten.

«Vermeiden Sie alles, was im Flamingo schieflief»: Milo Puhan ist Leiter des Instituts für Epidemiologie an der Universität Zürich.
«Vermeiden Sie alles, was im Flamingo schieflief»: Milo Puhan ist Leiter des Instituts für Epidemiologie an der Universität Zürich.
Foto: Samuel Schalch

Herr Puhan, soll ich mich an der Langstrasse noch in eine Bar setzen?

Das kommt drauf an. Wäre ich an der Langstrasse unterwegs und sähe eine volle Bar, würde ich mich nicht hinsetzen, ganz sicher nicht drinnen. Dort ist man eng beieinander, dann ist es laut, man muss lauter sprechen – und so steigt auch das Risiko für eine Tröpfcheninfektion. Wenn Sie unbedingt in eine Bar wollen, setzen Sie sich draussen hin und achten Sie darauf, dass Sie genügend Abstand haben zum nächsten Tisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.