ABO+2019-03-26 11:05

Aufstand gegen die Zensur

Wikipedia sperrt sich selbst, jetzt warnen auch Wissenschaftler: Die EU-Urheberrechtsreform sorgt für Aufregung.

Hinter dem Protest gegen die EU-Reform stünden echte Menschen, wollen die Demonstranten zeigen. Foto: Stefan Boness (Imago, Ipon)

Hinter dem Protest gegen die EU-Reform stünden echte Menschen, wollen die Demonstranten zeigen. Foto: Stefan Boness (Imago, Ipon)

Wer letzten Donnerstag die deutsche Wikipedia aufrief, der landete auf einer schwarzen Seite. Das Onlinelexikon hatte sich selbst aus Protest einen Tag lang abgeschaltet. Spätestens dann merkten viele Internetnutzer, dass sich irgendetwas Tiefgreifendes tut in der Onlinewelt. Tatsächlich fällt das EU-Parlament vermutlich heute einen Entscheid zu einer Urheberrechtsreform, die vieles im Internet grundsätzlich verändern könnte, vor allem für junge Menschen, für die Youtube und Memes fest zum Alltag gehören. Um Teile der umstrittenen Reform zu verhindern, demonstrierten am Samstag Zehntausende in verschiedenen deutschen Städten und in Zürich. Die Schweiz wäre von den Neuerungen zumindest indirekt betroffen.