ABO+2019-12-03 06:38

Die Stylistin der Queen plaudert aus dem Nähkästchen

Die Königin vertraut ihr blind. Nun hat die royale Modechefin Angela Kelly ein Buch vorgelegt. Das Erstaunen ist gross.

Der Hut sitzt: Queen Elisabeth II ist bei jedem ihrer rund 300 öffentlichen Auftritte anders gekleidet. Foto: Reuters

Der Hut sitzt: Queen Elisabeth II ist bei jedem ihrer rund 300 öffentlichen Auftritte anders gekleidet. Foto: Reuters

Üblicherweise ist es Normalsterblichen, die bei der königlichen Familie angestellt sind, strengstens verboten, Bücher über die Royals zu schreiben und Interna auszuplaudern. Man weiss ja, wozu diese Indiskretionen in der Vergangenheit führten. Paul Burrell, ehemaliger Butler von Lady Diana, veröffentlichte 2003 seine Biografie und erging sich in saftigen Details aus der schwierigen Ehe von Diana und Prinz Charles. Dem Vernehmen nach war die Queen stinksauer. Sie selbst fühlte sich einst blossgestellt von ihrem Kindermädchen Marion Crawford, genannt Crawfie, die ohne Erlaubnis über «the little princess» schrieb; seither soll das Verb «to crawfie» im Buckingham-Palast als Verballhornung für unerwünschte Berichterstattung genutzt werden.