ABO+2019-08-22 11:50

Satellitenbilder zeigen Rekord-Waldbrände im Amazonas-Gebiet

Noch nie gab es im weltweit grössten Regenwald so viele Feuer. Die Auswirkungen auf Mensch und Natur sind verheerend.

Der Rauch ist sogar aus dem Weltraum zu sehen: Satellitenaufnahme der Amazonas-Brände vom <nobr>11. August</nobr> 2019. Foto: Nasa Earth Observatory

Der Rauch ist sogar aus dem Weltraum zu sehen: Satellitenaufnahme der Amazonas-Brände vom 11. August 2019. Foto: Nasa Earth Observatory

Der weltweit grösste Regenwald ist akut bedroht. Schon über 72’800 Brände hat das brasilianische Institut für Weltraumforschung (Inpe) in diesem Jahr im Amazonas-Gebiet entdeckt. Das sind fast doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum 2018 und noch mehr als 2016, dem Jahr mit dem bisherigen Rekord. Alleine seit letztem Donnerstag sind landesweit mehr als 9500 neue Feuer dazugekommen, die meisten im Amazonas-Gebiet.

Auf Satellitenbildern der Nasa ist die starke Rauchentwicklung zu sehen, die durch die Brände verursacht wird. Daten des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus zeigen, wie viele Brände derzeit in der Region wüten.