2018-11-08 08:13

Sonst könnte man die 2. Säule abschaffen

Die Guthaben der Pensionskasse sollten eigentlich höher verzinst werden. Es ist daher gut, dass der Bundesrat den Mindeszinssatz nicht gesenkt hat.

Der Mindestzins der beruflichen Vorsorge ist derzeit sehr tief. Es ist richtig, dass der Bundesrat ihn nicht weiter senkt.

Einmal pro Jahr werden die Sparguthaben der zweiten Säule verzinst, dieses Jahr bei 1 Prozent. Das heisst, aus 50'000 Franken werden im Dezember 50'500 Franken. So viel darf man bei einem Jobwechsel aus der Pensionskasse mitnehmen. 500 Franken mehr pro Jahr, das ist nun wirklich fast nichts. Der Mindestzins der beruflichen Vorsorge (BVG) ist derzeit sehr tief.