2017-05-08 02:01

Hommage an die Schweizer Carmen

Der Schweizer Komponist David Philip Hefti hat seine erste Oper geschrieben. «Annas Maske» erzählt die tödliche Geschichte einer Schweizer Sängerin und wurde nun im Theater St. Gallen uraufgeführt.

Der Körper ist tot, der Geist bleibt frei: «Annas Maske» im Theater St. Gallen. Foto: Iko Freese (drama-berlin.de)

«Ich liebe Anna», singt der Dirigent Aloys Obrist, und es klingt ein bisschen zu kitschig, zu melodramatisch, zu selbstmitleidig. Kein Wunder: Was kann denn das für eine Liebe sein, mit einer Pistole in der Tasche? Obrist wird Anna töten und dann sich selbst, und ihr neuer Liebhaber wird danach erschreckt unter dem Bett hervorkriechen. Auch er hat einen Knebelbart, genau wie Obrist, und auch er singt das übersüsste «ich liebe Anna». Alle gleich, diese Männer.