2017-04-26 07:02

Wenn Sterbewillige ihre Organe spenden

Ärzte diskutieren über die Organspende nach dem begleiteten Freitod. Sie wäre in der Schweiz erlaubt, praktiziert wird sie aber nicht.

Im Universitätsspital Basel wird die Transplantation einer Niere vorbereitet. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Fritz Egger glaubt sich auf heiklem Terrain und möchte deshalb nicht unter seinem richtigen Namen genannt werden. Er schlägt vor, dass wer eine Freitodbegleitung in Anspruch nimmt, künftig auch seine Organe spenden kann. «Das ist ein Tabuthema», sagt der 78-Jährige, der sich zuvor in einem Brief an Tagesanzeiger.ch/Newsnet gewandt hatte. «Wenn ich es aber anderen erzähle, finden die, dass dies gar keine so dumme Idee sei.»