2016-09-28 10:19

Schwule Heilige und andere Tabus

Alt-Abt Martin Werlen legt sich beherzt für Homosexuelle ins Zeug und kritisiert die Haltung der Schweizer Bischöfe. Auf Kosten der eigenen Karrierechancen.

Keine Angst vor kontroversen Positionen: Martin Werlen bei einem Interview vor zwei Jahren, damals noch in seiner Funktion als Abt von Einsiedeln.

Lebensweisheit aus dem Kloster steht hoch im Kurs. Der Herder-Verlag lebt davon. Seit Jahrzehnten lässt er die Benediktinermönche Anselm Grün und Notker Wolf Buch um Buch schreiben. Da steht der Einsiedler Alt-Abt Martin Werlen noch ganz am Anfang seiner Ratgeberkarriere. Unterstützt vom Comedian Fabian Unteregger, stellte er vorgestern im Zürcher Hauptbahnhof sein drittes Buch vor: «Wo kämen wir hin?».