ABO+2017-12-26 21:17

Eine Diagnose stellt alles auf den Kopf

Pamela Munster ist Expertin für Brustkrebsforschung in San Francisco. Plötzlich wurde die Schweizer Medizinerin selbst zur Patientin. Ein Erfahrungsbericht.

«Krebs macht das Leben zur Achterbahn zwischen Hoffnung und Verzweiflung», sagt Pamela Munster. Foto: Nicola Pitaro

«Krebs macht das Leben zur Achterbahn zwischen Hoffnung und Verzweiflung», sagt Pamela Munster. Foto: Nicola Pitaro

  • Pamela Munster

Es war ein Morgen wie viele andere ­zuvor. Während ich mit einem Kollegen einen komplizierten Fall diskutierte, fing mein Handy an zu vibrieren. Als ich die Nummer von der radiologischen Abteilung der Universität sah, wusste ich, dass es erneut einen besorgniserregenden Befund gegeben hatte. Ich fragte mich, um welche meiner Patientinnen es sich wohl dieses Mal handeln würde. Und überlegte mir bereits, dass ich wieder eine schlechte Nachricht übermitteln müsste. Es machte mich traurig.