ABO+2019-08-18 11:30

Die Grasshoppers polieren ihr Image auf

10 Tore, ein superschneller Hattrick und friedliche Fans. Das 9:1 von GC macht auch dem Quartierclub Seefeld Freude.

Die GC-Spieler feiern den Matchwinner: Nassim Ben Khalifa (M.) trifft beim 9:1 im Cup gegen Seefeld fünf Mal.

Die GC-Spieler feiern den Matchwinner: Nassim Ben Khalifa (M.) trifft beim 9:1 im Cup gegen Seefeld fünf Mal.

(Bild: Keystone Walter Bieri)

Für schlechte Schlagzeilen sorgt der Fussball oft genug. Gerade in diesen Tagen. Gerade in Zürich. Fast immer geht es dabei um Gewalt von oder zwischen Chaoten.

Deshalb ist es gut, gibt es Spiele wie zwischen dem FC Seefeld und den Grasshoppers. Die GC-Fans sind ohnehin gerade dabei, ihr Image zu verbessern nach den Spielabbrüchen in Sitten und Luzern in diesem Frühjahr - und den Berichten über rechtsradikale Tendenzen im Anhang.

  • loading indicator

Tagesanzeiger.ch/Newsnet