2019-05-20 16:50

Überfall auf Zürcher LGBT-Aktivisten

Vier junge Männer haben einen Stand verwüstet von Leuten, die für Toleranz warben.

Angriff an der Badenerstrasse: Die vier Männer wurden angezeigt. Bild: Screenshot Facebook

Angriff an der Badenerstrasse: Die vier Männer wurden angezeigt. Bild: Screenshot Facebook

Verein Achtung Liebe: So nennt sich die Vereinigung, die am vergangenen Freitag – dem Internationalen Tag gegen Homophobie – für die Rechte der LGBT-Gemeinschaft einen Stand am Lochergut in Zürich-Aussersihl aufgestellt hatte. Dort verteilten die Aktivisten Flyer und Aufkleber, verteilten Kuchen und boten Umarmungen an. LGBT ist die englische Abkürzung für Lesbisch, Schwul, Bisexuell und Transgender.

Um 14 Uhr tauchten plötzlich vier Männer in meist dunkler Kleidung auf, verwüsteten den Stand und klauten eine Regenbogenfahne. Der Überfall wurde auf Video aufgenommen und publiziert.

Wie die NZZ berichtet, bauten die Aktivisten den Stand nach dem Angriff wieder auf. Doch eine Stunde später erschien abermals ein Mann an der Badenerstrasse, wischte Material vom Tisch und packte einen der Freiwilligen am Kragen.

Die Angegriffenen haben Anzeige bei der Stadtpolizei Zürich erstattet.

pu